Wie im letzten Jahr entschied ich mich wieder an der Tour de Energie in Göttingen auf der 45 Km Distanz an den Start zu gehen.

Pünktlich machte ich mich dazu im Regenschauer auf den Weg. Da ich die letzten 2 Wochen aus gesundheitlichen Gründen mal wieder nicht viel trainieren konnte, nur locker rollen fühlte ich mich trotzdem sehr gut und war mental positiv eingestellt.

Kurz die Startunterlagen geholt, Rad vorbereitet und noch mit ein paar bekannten Gesichter erzählt, hieß es um 10:25 Uhr bei trockenem Wetter mit 4 Grad startfrei.

Meine Beine fühlten sich gut an auf den geraden Strecken konnte ich gut Tempo machen, bei den kleinen Anstiegen hab ich auch alles gegeben, obwohl ich bis zum Hohen Hagen fast alleine unterwegs war und keine passende Gruppe gefunden habe. Entweder sind sie zu schnell oder zu langsam. Nun ja dann kam der besagte Bergsprint wo ich mich um eine sagenhafte Minute verbessern konnte. Die geborene Bergqueen bin ich nicht, aber was nicht ist kann ja noch werden.

Dafür habe ich es wieder in den Abfahrten schön laufen lassen und konnte die Zeit gut machen. Auf den letzten 15 km hab ich dann die passende Gruppe für mich entdecken können und wir konnten gemeinsam das Ziel erreichen.

Ich war sehr zufrieden mit meiner Leistung und konnte ich mich um 22 Minuten verbessern! In der Ak habe ich Platz 16/46 und in der Gesamtwertung Platz 64/237.

eure Anni

   

Renntermine  

26 Aug 2017n08:00AM - nSchierke Endurothon
27 Aug 2017n08:00AM - n18. SKS-Bike-Marathon "Rund um Zierenberg"
03 Sep 2017n08:00AM - n9. Ars-Natura-MTB am 03.09.2017
   

Seitenzähler  

Heute 25

Gestern 30

Woche 55

Monat 665

Insgesamt 49510

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   
© Ostwest-Express