Sieg und Platz beim Allersheimer MTB Cup 2014

Marcus P1Sonntag, den 06.07.14 früh um 7.00 Uhr machen sichIngo P3 Ingo und Maik ( ich ) auf in den Solling nach Neuhaus zum Allersheimer MTB Cup. Marcus macht sich ebenfalls aus Richtung Harz auf dem Weg. Auf der Fahrt diskutieren Ingo und ich welche Strecke wir fahren wollen. Ergebnis, Ingo kurz, ich mittel. Marcus der Sprinter fuhr natürlich kurz. Nach der Anmeldung haben wir die Räder fertig gemacht und dann ging es für mich um 9.30 Uhr los. Die Kurzstrecke startete um 10.00 Uhr.

Ich startete im hinteren Mittelfeld. Gleich nach dem Start kam auch schon der erste Anstieg. Hier konnte ich einige Plätze gut machen. Ich merkte es läuft. Die ersten 6-7 km liefen super, also mit Feuer in die nächste Abfahrt. Hier noch schön überholt um einige Meter weiter mit Schwung im Schlamm zu landen. Sch...! Das Bike und ich hatten außer einer Fangopackung nicht viel abbekommen. Nur wo ist mein Tacho? Nach endlos langen 5min habe ich ihn im Schlamm wieder gefunden. Weiter ging es. An der ersten Verpflegungsstelle musste ich erst einmal meine Griffe und Handschuhe vom gröbsten Schlamm befreien. Nun hieß es verlorene Zeit so gut wie möglich aufzuholen. In den längeren Anstiegen gelang mir das auch recht gut. Streckenweise lieferte ich mir ein Duell mit einen Fahrer vom Eulenexpress, ich überholte bergauf und er mich wieder bergab. Das ging solange bis ein längerer Anstieg kam und ich ihn abschütteln konnte. An den Verpflegungsstellen, die ich sonst immer liegen lasse, musste ich bei 25°C doch auch mal nach Wasser greifen. Meine beiden Trinkflaschen leerten sich zu schnell. In der gut 6km langen Abfahrt Richtung Ziel lieferte ich mir dann noch ein Duell mit einem anderen Fahrer. Wir überholten uns immer wieder. Auf den letzten Metern fehlte ihm dann die Kraft und ich konnte ihn abschütteln. Nach knapp 2.46 Stunden war ich im Ziel.

Ingo stand dort schon mit einem kühlen Weizen für mich bereit.

Er erzählte mir freudestrahlend das er, mit seinen neuer Rad, auf der Kurzstrecke in der AK einen 3.Platz belegt hat. Für Ingo lief das Rennen ohne besondere Vorkommnisse und er kam mit seinem neuen 29er KTM vom Harzbikehaus sehr gut zurecht.

Marcus hat es trotz dessen das er am Samstag in Schierke beim Endurothon gestartet war auf den 1.Platz in der AK sowie auch der Gesamtwertung der Kurzstrecke geschafft.

Wir haben dann noch schön zusammen gesessen und der Siegerehrung beigewohnt.

Eine schöne Veranstaltung, danke an alle die dazu beigetragen haben!

Der OWE kommt gerne wieder!

Für die Fahrer

Maik