Erfolgreich in Leipzig

Wie schon in den vergangenen Jahren ist der 9. Sparkassen-Neuseen Mountainbike Cupder Abschluss einer langen Saison für die meisten OWE- Teamfahrer. Und so waren nochmals ein Großteil unserer Fahrer vor Ort. Christian Zittlau gab nach einer langen Pechsträhne beim letzen Rennen seinen Einstand. Er war schon am Vortag angereist und konnte wertvolle Hinweise bezüglich der Wettersituation geben. Auf Grund dieser Informationen konnten die Bikes noch Rechtzeitig auf Schlammigen Untergrund eingestellt werden. Günstig sind in Leipzig ja immer die Startzeiten, es wird dann zwar zur Siegerehrung hin etwas zäh aber alles kann man nicht haben.

Gemeldet waren: Tobias Grüttner 75 km, Anne Subklew, Ingo Dettenbach und Maik Pitzuch 50 km, Nikklas Gunkel, Marcus Sölter, Christian Zittlau und Ronald Schmidt 25 km

Die Streckenführung hat sich im Vergleich zum Vorjahr leicht geändert. Ich denke das war ein guter Schritt und hat den Trailanteil leicht erhöht. Die Strecke an sich ist auf Grund der wenigen HM ja sehr schnell. Der Wettergott hatte aber ein Großteil des Untergrundes in feinsten Schlamm verwandelt. Ich kann da nur sagen gute Reifen guter Gripp!

Der Start erfolgt in verschiedenen Gruppen alle unser Fahrer kamen erst einmal gut weg. Auf der Lang und Kurzstrecke wurde das Renngeschehen mitbestimmt. Die Mittelstrecke, wie immer mit dem größten Starterfeld, sollte für Maik ein schnelles Ende finden Panne und Ende. Ingo war im vorderen Mittelfeld dabei und behielt diesen Platz bis zum Rennende. Anne erstmals nach der langen Pause bei den 50 km dabei, belegte in der Gesamtwertung den 4. Platz und konnte die AK gewinnen.

Zur Langstrecke Tobias gewinnt die AK und wird gesamt 2ter Glückwunsch—siehe Bericht!

Bleibt noch die Kurzstrecke wie immer Start und Feuer frei. Marcus natürlich mit in der Spitzengruppe leider wird er gesamt nur 4ter gewinnt aber die AK ein Klasse Ergebnis. Nikklas startet eine AK höher als er muss und erkämpft Platz 2. Das lässt für die Zukunft hoffen, weiter so. Ronald fährt knapp am Podest vorbei und wird 4ter.

Mit drei Klassensiegen und einem zweiten Platz kann das OWE- Raceteam zufrieden sein. Die Planung für 2015 kann beginnen.

Im Namen der Fahrer

Ronald Schmidt