Alle Jahre wieder…...kommt der Ostwest-Express zur Weihnachtsfeier zusammen!

 

Auch in diesem Jahr trafen sich die Fahrerinnen und Fahrer des Ostwest-Express mit Familien zum Jahresabschluss & Weihnachtsfeier im schönen Elbingerode im Harz. Wie schon im letzten Jahr hatte Ronald mal wieder ein interessantes Programm für uns zusammen gestellt.

Treffpunkt war Samstag Nachmittag an Deutschlands höchster Staumauer, der Rappbode-Talsperre, die es anschließend zu besichtigen galt. Wirklich sehr beeindruckend an der 105m hohen und 415m langen Staumauer ist die Technik, die sich in den Betonmassen versteckt, sowie die 20 Jahre! Bauzeit von 1936 bis 1956. So haben wir einige Höhenmeter innerhalb und außerhalb der Staumauer absolviert an diesem Nachmittag.

 Nach dieser sportlichen Betätigung waren wir alle natürlich sehr durstig und hungrig. Zuerst aber ging es zu unseren Quartieren. Auch hier hatte Ronald ganze Arbeit geleistet: Wir (Norman, Simone, Heiko, Brendan und Britta) waren in einem schnuckeligen Ferienhaus von Matthias Gunkel (Harzbikehaus) untergebracht – mehr Harzer Feeling war kaum möglich (für uns Wessies ). ;-) Maik und Familie in einer weiteren Ferienwohnung. Herzlichen Dank Familie Gunkel an dieser Stelle für die schöne Unterkunft. Für Ingo, Andreas und Wolfgang hatte Ronald dann auch noch seinen mobilen Zweitwohnsitz vor unserem Ferienhaus geparkt.

  Danach erwartete uns ein lecker warm/kaltes Buffet in Elbingerode bei Fam. Unger und eine Getränkeliste, die keine Wünsche offen lies. Anne bekam den Vereinspokal in diesem Jahr von Heiko überreicht. Herzlichen Glückwunsch Anne! Du hast ein paar super Rennen in diesem Jahr gefahren. Aber pass auf: nächstes Jahr will ich den Pokal ;-) Der Abend wurde begleitet von einer Fotoshow der letzten Jahre. Es wurde gefachsimpelt, Pläne geschmiedet, Renntermine besprochen, getanzt und viel gelacht. Wie immer war es mal wieder ein sehr schöner Abend! Danke an Euch alle und besonders an Ronald für die Organisation.

 Aber der nächste Morgen kommt bestimmt. Gegen 9.30Uhr wurden wir durch sanftes Klopfen an unsere Zimmertür von Heiko geweckt und gemeinsam ging es dann zum Brunch. Dabei lies Ronald es sich nicht nehmen, auch gleich den ersten Renntermin festzulegen: unsere Teilnahme an den 2. hessischen 12h-Indoor-MTB-Meisterschaften in Rotenburg an der Fulda im Februar steht fest – nix mehr mit Winterpause!

 Danach ging es frisch motiviert zum Fototermin, denn nach vielen Jahren muss jetzt ein neues Teamfoto her. Da fiel uns natürlich kein besser Platz ein, als vor den Türen des Harzbikehauses: Matthias Gunkel unterstützt uns, wo er kann. Hierfür an dieser Stelle ein dickes DANKESCHÖN im Namen aller Teammitglieder. Wir freuen uns schon auf die Eröffnung seines neuen Bikehauses in Wernigerode und wünschen viel Erfolg! Mit einer Besichtigung des noch nicht vollständig eingerichteten Bikehauses endete diese schöne Feier.

 Allen eine schöne Weihnachtszeit und ein paar besinnliche Stunden mit den Menschen, die Euch wichtig sind. Weiterhin viel Freude am Biken und vor allen Dingen Gesundheit wünschen Euch allen

Britta & Brendan