Rennbericht MTB Rennen :Ronshausen – Machtlos am 13.05.07 

Soll man denn an einem 13. ein Rennen fahren? Also es war ja kein Freitag und eine der Bedingungen bei der Aufnahme in den Ostwest – Express ist, dass man nicht abergläubisch ist. Aber als Ronald dann noch die Startnummer 13 bekam, war er kurz davor es zu werden und während des Rennens überkamen ihn noch einige Zweifel......

Die Anreise mussten wir nicht ganz so früh antreten wie gewöhnlich und konnten fast ausschlafen – bis um 6.30 Uhr J. Das Ziel hieß Machtlos, eine kleine 200 Seelen – Gemeinde, die aber die Organisatinon des Rennens sehr gut im Griff hatten, und somit Ihrem Namen keine Ehre machten. 

Die Rennvorbereitungen waren schnell getroffen und und pünktlich um 10.00 Uhr fiel der Startschuß für die ca. 130 Starter. Wir Ronald, Maik und Ingo platzierten uns im hinteren Drittel des Starterfeldes, das sich erstmal durch ein paar schmale Trails zwängen musste, ehe sich auf den breiten Wegen alles sortierte. Der viele Regen der letzten Tage war der Strecke kaum anzumerken bis auf ein paar Wasserstellen, der Boden war wohl durch den trockenen April saugfähig genug, um das meiste Regenwasser aufzunehmen und somit ließ sie sich auch sehr gut und schnell fahren. Wahrscheinlich manchmal zu schnell, denn einmal übersahen wir einen Wegweiser und rasten ein Stück – so ca. 2 km ( mit Bremsweg ) – in die falsche Richtung, natürlich Ronald mit der „13“ dabei und ich hinterher. Als wir uns dann wieder in das Hauptfeld einreihten, kam  Maik mit dem entsprechenden Spruch vorbei.  Egal – weiter gings mit Vollgas: Schöne Abfahrten sorgten für Fahrspaß, mussten wir uns natürlich hart erarbeiten. Bei Ronald schlug leider die 13 noch mal zu, als ihm gerade am Beginn eines Anstieges die Kette absprang und er ein paar Verfolger vorbeiziehen lassen musste. So kurz vor dem Ziel ist das schon ärgerlich, aber wir erreichten es ohne weitere Pannen – im Gegenteil: Maik, der Kavalier auf der Rennstrecke, ließ auf dem letzten Anstieg noch eine Fahrerin vor, sie – also Britta - hat uns dann aber auf ein Bier eingeladen und wir haben uns noch nett unterhalten. Also einen schönen Gruß an Britta und wenn Du auf unserer Seite bist, melde Dich doch bitte im Gästebuch, wir würden uns sehr freuen. 

Wir saßen dann noch gemütlich im Zelt zusammen. Ronald kam zu dem Entschluß, nie wieder mit der Nummer 13 zu starten, obwohl wir alle drei mit guten Zeiten durch’s Ziel kamen: Ingo 2 h 18, Ronald 2 h 20 und Maik 2 h 29.