Am 22. Juli war der Startschuss des ersten Bike- Marathon in Thüringer Vogtland gefallen...

Nach heftigen Regenfällen der letzten Tage fuhren Norman, Heiko und Simone nach Weißendorf zum Weidatal-Marathon. Auf dem Weg dorthin regnete es wieder in Strömen. Mit dem Wetter hatten wir bisher immer Glück, bei allen vorhergehenden Rennen regnete es nicht, aber die Strecken waren immer sehr aufgeweicht vom Regen am Vortag. Simone versorgte uns vor dem Rennen noch mit einem Stück Kuchen und Kaffee. Diesen Vorzug genießen wir oft, denn Fahrerfrauen haben meist eine gute Mahlzeit im Korb.

Nach Ankunft und Abholung der Startunterlagen kam langsam die Sonne zum Vorschein, das werteten wir als gutes Zeichen für das Rennen. Norman bereitete sich auf die Mitteldistanz (67 km 1.260 hm) vor. Bei Heiko lief das letzte Rennen nicht so gut, er musste aus technischen Gründen aufgeben und diesmal hat er sich auf die kurze Distanz (33,5 km 630 hm) vorbereitet. Er startete als erster gemeinsam mit den Fahrern der Langdistanz und Norman 15 min später in der Mitteldistanz.

Für alle ehrgeizigen Marathonfahrer bietet das Thüringer Vogtland mit seinem permanenten Auf und Ab ein ideales Terrain, um kräftige Höhenmeter zu sammeln oder manche technischen Schwierigkeit zu meistern.

Ein sehr großes Lob gilt dem Veranstalter der eine super Strecke mit supergeilen Singletrails und ein tolles OG-Team mit sehr vielen Verpflegungspunkten auf die Beine gestellt hat. Beide Fahrer kamen ohne Blessuren und Defekte ins Ziel.

Für uns war es wieder eine tolle Erfahrung und ein schönes Rennen.

Die Bilder vom Rennen findet ihr in unserer Gallery oder folgt dem LINK

 

Heiko und Norman