10. Kellerwald-Bike Marathon

Leider kamen wir ohne Kasten Bier wieder nach Hause. Diese Jahr erwartete uns eine schnell, trockene Strecke und wir mussten wie den vom Winde verwehten Staub schlucken. Am Start waren bei kühlen 5 Grad Celsius - Tendenz schnell steigend - Ronald, Heiko und Ingo für die Strecke von 40 km.

Als Fototeam waren Susi, Petra und Anne dabei.
Ronalds Ziel unter 2 Stunden zu fahren, wurde von ihm mit Bravur gemeistert (1:52). Wir sahen von ihm nur noch die Staubwolke, welche die Ostwest-Farben verblassen ließ. Heiko und Ingo kämpften erbittert um die Titelverteidigung für Heikos 1. Platz in der Handicapwertung und dem damit verbundenen Preis - einen Kasten Weizenbier. Doch obwohl Heiko seine Zeit vom letzten Jahr verbessern konnte, hat es leider nicht geklappt. Nach dem Rennen entspannten wir noch in der Sonne und gönnten uns noch ein kühles Bier und genossen die Veranstaltung, die wie jedes Jahr super organisiert. war.