18. Possenlauf Sondershausen am 15.03.2008 

Der Wettergott meinte es gut mit den Possen Startern bei mehr als 10°C sollte es ein gelungener Saisonstart für die meisten Fahrer werden.

Für den „ostwest-express" waren Maik Pietzuch, Wolfgang Kölsch und Ronald Schmidt am Start. Alle 3. Fahrer hatten im Vorfeld leichte gesundheitliche Probleme. Bei Maik und Ronald war soweit alles wieder in Ordnung. Wolfgang hat noch immer mit der Sturzverletzung vom Bergwerksrennen zu tun. Eine Entzündung der Schürfwunde schränkt sicher auch sein momentanes Leistungsvermögen ein.

Rechtzeitig rollten wir in die Startaufstellung um uns eine gute Startposition zu sichern, denn es ist bekannt das es hier immer gleich so richtig los geht. Und genauso war es dann auch gleich nach dem Startschuss bildete sich eine große schnelle Spitzengruppe. Ich konnte gut mitfahren, Maik und Wolfgang einige Meter dahinter. Auf einer schnellen Gerade kam es zu einem Sturz in dem 2. oder 3. Fahrer beteiligt waren hier zerriss die Gruppe in 2 Teile. Ich in der 2 Gruppe die anderen dahinter mit einem weiteren Fahrer konnte ich mich absetzen und ein gutes Tempo gehen. Schnell waren die ersten 16 km abgespult der Rest hatte es in sich, uns erwarteten noch satt Höhenmeter. Aus den Gruppen hatte sich eine lange Schlange gebildet ich war noch recht gut dabei die anderen beiden hatte ich aus den Augen verloren. Es folgte noch ein Schiebestück das ist etwas was ich gar nicht mag prompt verlor ich noch 2 Plätze. Auf der Zielanfahrt konnte ich den Abstand nach vorn noch etwas verkürzen aber überholen war aussichtslos noch eine Wiesenrunde und ich war im Ziel.     

Ja so ist es dann der 7. Platz in der AK Wertung geworden bei dem starken Fahrerfeld doch recht gut. Einige Minuten später folgte Maik auch Wolfgang erreichte dann bald das Ziel.

Wir haben uns dann noch ein wenig gestärkt, nach der langen Winterpause mit vielen Bekannten gesprochen und dann ging es nach Hause. 

PS: Henry wir sehen uns am Kyffhäuser!!! 

Ronald Schmidt