Ja genau 6. Wochen und 2.Tage sind seid der Schlüsselbein OP vergangen. Ich habe schon lange darüber nachgedacht ob es mir möglich ist, hier wieder in das Renngeschehen einzugreifen. Natürlich hatte ich im Harz

schon einige leichte Trainingseinheiten absolviert aber vor den Trails hatte ich Respekt. Da ich schon mehrfach das Rennen gefahren bin und die Strecke recht gut kenne hab ich mich angemeldet. Ich war dann recht früh in Neuhaus/ Solling und holte gleich die Startunterlagen ab.
So recht sicher war ich mir aber immer noch nicht - hält die Schulter? Es tat gut die vielen bekannten Gesichter zu sehen nun war ich mir auch sicher das schaffe ich. Die Langstrecken starteten jeweils 30 min vor der Kurzstrecke 09:30 Uhr war es dann soweit, der Bürgermeister gab den Startschuss.

 Nur wenige 100 m sind es bis zum ersten Anstieg hier reißt das Feld schon weit auseinander. Gut kam auch ich vom Start weg, rein in den Berg ja und dann bin ich total verkrampft es ging nicht mehr sehr viel. Jetzt schon Aufgeben? Den Gedanken schob ich beiseite, irgendwie kam auch ich oben an aber ein Großteil des Fahrerfeldes war an mir vorbei. Auf der nun folgenden Abfahrt versuchte ich mich ein wenig zu erholen. Die Abfahrt endete in einer 90° Linkskurve mit anschließender Bergaufpassage, nun ging es schon besser ich suchte mir ein Hinterrad so kam ich recht gut oben an. Auf dem folgenden Flachstück fand ich einen guten Tritt und konnte auch die ersten Plätze gewinnen. Es erwartete mich nun der erste Trail ich war mir nicht sicher- Fahren? Optisch machte er einen guten Eindruck, ich wollte das Sturzrisiko so gering wie möglich halten. Blitzschnell überlegt- Fahren. Sicher so schnell wie sonst war das nicht aber ich war schmerzfrei durch. Irgendwie war ich nun viel lockerer, die nächsten Passagen bewältigte ich ohne Probleme. Bis ins Ziel konnte ich noch so einige Plätze zurück gewinnen. Mit der gefahrenen Zeit von 01:18 und Platz 6. in der AK Wertung bin ich sehr zufrieden. Ich glaube die Saison beginnt ein 2.tes mal. 

FAZIT:

Wie immer ein gut organisiertes Mountainbike Race, wir sehen uns im nächsten Jahr. 

Ronald Schmidt