Bikeweek die Zweite!!!

Regen trommelte auf unser Wohnwagendach, als wir aufwachten. Es schien, als würde sich die Wettervorhersage bewahrheiten, die bis Mittwoch Dauerregen angekündigt hatte.Aber dies machte uns nicht allzu viel Sorgen und wir frühstückten erstmal in Ruhe

und hofften auf ein Loch in der Wolkendecke, um unsere Tour zu starten, die uns heute in Richtung Arco und Monte Stivo führen sollte. Und so kam es, der Regen hörte auf zu trommeln und wir machten uns nach einigen Wartungsarbeiten an den Bikes auf den Weg, der uns gewohnterweise erstmal bergauf führte - Passo sussa zum Monte Velo.

Wir kletterten Kehre für Kehre hinauf, der wieder einsetzende Regen störte uns nicht.

Auf der Such nach dem berüchtigten Trail  „637" führte uns der Weg nach Santa Babara, wo wir erstmal einkehrten und auch ein paar Gleichgesinnte trafen, na ja waren wir doch nicht die Einzigen Verrückten!

Klamottenwechsel für die Abfahrt, und wir rollten von 1213 m Höhe steil abwärts, die mühsam erklommenen Höhenmeter in 10 km puren Fahrspaß umzuwandeln - und das war nicht übertrieben, trotz starken Regens bretterten wir den Trail hinunter, die Bremsen und unsere Arme leisteten Schwerstarbeit.

Den Radweg von Arco zurück nach Torbole legten wir in Höchstgeschwindigkeit zurück, da wir alle Bierdurst hatten und uns auf die Rennwurst freuten.

Ingo und Crew