Erfolgreiches Wochenende in Benneckenstein!!!

Zum zweiten mal riefen die Bennekensteiner zum Mountainbike Event auf. Natürlich waren auch wieder die OWE- Fahrer dabei. Gemeldet hatten Marcus Sölter, Tobias Grüttner, Andreas Scholz, Ingo Dettenbach und Ronald Schmidt. Somit waren wir in allen Klassen und Strecken vertreten. Für Tobias, Ingo und Ronald gingen um 09:45 Uhr auf die Langstrecke acht Runden galt es nun im Renntempo zu absolvieren. Marcus momentan in bestechender Form und Andreas gingen 10 min später auf die halbe Distanz. Die Strecke hatte sich gegenüber dem Vorjahr leicht geändert. Gleich nach dem Start über die bremsende Wiese ging es in eine leicht fallende Abfahrt. Über einen guten Waldweg erreichten wir die Waldautobahn nun waren wir auf der alten Strecke. Mit voller Geschwindigkeit nährten wir uns einer rechts Kurve Vorsicht war geboten. Die sich anschließend Schussfahrt endete in einer doch recht gfährlichen  schotterigen linken 90° Kurve. Nun galt es bis zum höchsten

 

Punkt der Strecke Höhenmeter zu sammeln. Hinein ging es in einen coolen Waldtrail  mit ein wenig Geschick konnte man es so richtig krachen lassen. Ohne Probleme unten raus in die nächste leichte Steigung nach einer scharfen rechts Kurve ging es in eine Abfahrt. Hier wurden zwei leichte Trails eingebaut dadurch wurde die Geschwindigkeit gedrückt, war voll Ok so. Der Schlussanstieg hatte es noch mal so richtig in sich, also auf die Zähne beißen und hoch.

Auf der Langstrecke konnte sich Tobias gut in Szene setzen und konnte das Tempo der Spitzengruppe mitgehen. Ingo und Ronald spulten Ihre acht Runden ohne Probleme ab. In der AK- Wertung sprangen die Plätze 7. und 10. heraus.

Tobias war gut dabei, leider gab es bei der Getränkeversorgung ein Problem dadurch hat er ein wenig Zeit verloren. Nun war er ohne Wasser im Rennen jeder kennt das, ist die Flasche weg hat man sofort Durst. Später konnte ihm ein Teamkamerad weiterhelfen. Die Zeit war weg, was blieb war Platz 6. in der Gesamtwertung und Platz 5. in der AK -- Klasse Leistung!

Das größere Starterfeld hatte zu Kurzstrecke gemeldet. Marcus wollte seine guten Ergebnisse aus der ersten Saisonhälfte bestätigen. Und Scholli ist ja auch ein harter Hund. Kurzstrecke das heißt von Anfang bis Ende Vollgas!!! Das ist genau Marcus sein Ding, von Beginn an war er auf Podestkurs. Auch Scholli gab alles. ein starker 7. Platz in einer gut besetzen Altersklasse. Respekt!!! 

Für Marcus wurde es ein hervorragender 2. Platz in der Gesamtwertung, Jungäää da geht noch mehr!!! Glückwunsch!!!

Im Namen der Fahrer

Ronald Schmidt