Am Vortag noch den Endurothon vor der Haustür nachgeholt, am Abend dann vom Brockenkönig erfahren und Sonntag Morgen entschieden doch hin zufahren. Dass das ein Rennradrennen war bemerkte ich erst, als mir in Schierke jene Rennräder entgegen kamen... Nachmeldung war laut Internet möglich, doch vor Ort sah die Dame der Startnummernausgabe keine Möglichkeit mich noch hinten dran zu hängen. Klasse! Doch der Mann mit dem Megafon schaute über die Startliste und entdeckte einen freien Platz, da der Starter kurzfristig abgesagt hatte. Glück gehabt!

Der Start war für alle 30 Sekunden versetzt. In den letzten 10 versuchte ich noch die Windjacke ins Trikot zu bekommen... noch 4, 3, 2, ach egal und weggeworfen 1, Los!! Mit MTB und Stollenreifen (nochmal extra viel Luft drauf gebracht) ging es gnadenlos hoch zum Brocken. Das Tempo passte, die Atmung war gleichmäßig und ich fühlte mich mit jedem Höhenmeter bestärkt das Tempo bis ins 8,4 Km entfernte Ziel zu halten. Die 22min 10s kamen mir nicht so lang vor wie die anschließende Eisfahrt ins Tal (ohne Windjacke...) Das Ergebnis: 3. der Hobbyklasse 45s hinter Sieger Fritz Geers mit Rennrad und Platz 8 gesamt! Mit Michael Schuchart (ebenfalls 3. Lizenz) zur Siegerehrung geblieben und einen tollen Pokal ergattert :))

Fazit: ich brauch wohl noch ein Rennrad...    

Mit sportlichen Grüßen, Tobi